Cl+ Modul für DVB-T2-Empfang

Das neue Antennenfernsehen DVB-T2 bietet bis zu 40 Programme in HD-Qualität. Dabei werden die öffentlich-rechtlichen Programme unverschlüsselt übertragen. Die privaten Sender sind hingegen verschlüsselt. Um den Empfang der verschlüsselten Programme zu ermöglichen, braucht es ein DVB-T2-Cl+ Modul. Dieses wird von freenet TV angeboten.

 

Was hinter Cl+ steckt

CI steht für Common Interface (auf Deutsch etwa: allgemeine Schnittstelle). Diese standardisierte Schnittstelle ermöglicht bei TV-Geräten und Set-Top-Boxen/Receivern die Verwendung verschiedener CA-Module. CA-Module (Conditional Access-auf Deutsch: bedingter Zugang) werden bei verschlüsselten Programmsignalen eingesetzt. Mittlerweile hat sich CI+ als Weiterentwicklung von CI durchgesetzt.

 

Cl+ Modul

Mit einem CI+ Modul empfängt der Nutzer die gesamte über DVB-T2 verbreitete Programmvielfalt. Also nicht nur die 20 unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Sender, sondern auch die 20 kostenpflichtigen privaten Sender. Das Modul wird einfach auf der Rückseite des Fernsehers oder Receivers in den entsprechenden Slot gesteckt. Dadurch werden bereits vorhandene DVB-T2- und H.265/HEVC-fähige Endgeräte für den Empfang von freenet TV aufgerüstet.

Das Modul arbeitet auf Irdeto-Basis. Das heißt: Für die Entschlüsselung der privaten Sender kommt eine Technologie der Firma Irdeto zum Einsatz. In einigen DVB-T2-Receivern ist diese Technologie bereits enthalten. Diese Geräte brauchen kein Cl+-Modul mehr. Geräte, die die Irdeto-Technologie unterstützen, verwenden in der Regel auch das Kompressionsverfahren HEVC.

 

Wann ein Cl+ Modul nötig ist

Ein Cl+ Modul ist nötig, wenn im Haushalt bereits ein Fernseher oder Receiver vorhanden ist, der DVB-T2 und HEVC unterstützt. Dies ist an dem grünen DVB-T2-HD-Logo erkennbar. Somit ist für die Entschlüsselung der privaten Programme nur noch ein Cl+ Modul von freenet TV nötig.

Ein Cl+ Modul wird überflüssig, wenn der Receiver über das freenet-TV-Logo verfügt.

 

Eigenschaften

  • Das Cl+ Modul ermöglicht den Empfang verschlüsselter, via DVB-T2 HD übertragender Programme. Das umfasst die privaten Sender, die über freenet TV angeboten werden.
  • Das Modul ist cardless – also ohne die Verwendung einer Smartcard – nutzbar.
  • Das Modul bietet eine einfache Installation und Bedienung.
  • Das Modul misst 57,4 x 98,8 x 4,1 Millimeter und wiegt 37 Gramm.
  • Das Cl+ Modul wird von freenet TV angeboten für rund 80 Euro inklusive dreimonatiger kostenloser DVB-T2-Testnutzung.